Kakauzeremonie

Samstag 07.03.2020

19:00 - ca. 22:00 Uhr – im Simyoga

Kosten: 25,00 EUR

Kakaozeremonie und Singkreis mit Elias und Lennart im Simyoga

Wir laden dazu ein, uns gemeinsam mit dem Geist des Kakao zu verbinden. Zusammen erschaffen wir einen Raum in dem wir die Kraft dieser Pflanze im eigenen Körper-Geist System erfahren dürfen. Dem Kakao, der in Zentral- und Südamerika als heilig gilt, wird nachgesagt das Herz zu öffnen. Durch den zeremoniellen Kontext mit Liedern, die inspiriert sind vom „roten Weg“ (Sinnbild für die ursprünglichen, indigenen Kulturen Nord- und Südamerikas), beruhigt sich auch unser Geist. Die Kraft des Kakao und die Melodie und Dynamik der Lieder laden uns dazu ein, uns dem Moment zu öffnen. Es entsteht ein Raum zum Spüren und zum Lauschen nach Innen, nach Außen; expressiv und meditativ.

kakao 2020Alle Teilnehmer*innen sind dazu eingeladen, mitzusingen oder zu lauschen. Wer Lust hat, sich zu bewegen und zu tanzen ist auch hierzu herzlich eingeladen.

Mitbringen: Wasserflasche, bequeme Kleidung und gegebenenfalls Sitzkissen und Gegenstand für den Altar.

Wir empfehlen vorher nur eine leichte Mahlzeit zu essen.

Die Kakao Zeremonie wird von Lennart und Elias geleitet. Uns verbindet eine mehrjährige Freundschaft, in der wir uns gemeinsam musikalisch entwickeln durften. Gemeinsam entwickelten wir unsere Liebe zum Musizieren und Singen spiritueller Lieder. Hieraus entstanden mit der Zeit gemeinsam gestaltete Kakao-Zeremonien, u.a. auf dem Pachamama-Festival in der Schweiz und auf dem „Ecstatic Dance Weekend Retreat“ in Köln.

Elias: Seit zirka 3 Jahren biete ich regelmäßig Kakao-Zeremonien mit meiner Partnerin Lisa und verschiedenen anderen Musikern im In- und Ausland an. Hierbei durften wir neben den vielen eigenen Veranstaltungen in Yoga Studios auch auf einigen Festivals und Retreats für Gruppen mit bis zu 300 Menschen diese Arbeit anbieten. In den vergangen Jahren haben sich durch die Erfahrung verschiedene zeremonielle Werkzeuge herauskristallisiert, die je nach Moment intuitiv eingesetzt werden.Ich sehe die zeremonielle Arbeit als einen persönlichen Beitrag und eine wunderbare Möglichkeit, um wieder tiefer mit uns selbst und der Natur in Einklang und Verbindung zu treten. Durch das Singen alter und neuer spiritueller Lieder finden wir einen Weg, unsere Intentionen und Gebete mit Freude und frei von religiösen Dogmen zum Ausdruck zu bringen.

Lennart erforscht schon seit einigen Jahren den roten Weg und widmet sich dem Studium und der Erfahrung alter Weisheitspfade aus unterschiedlichen Teilen der Welt. Er lernt durch Musik und Methoden, was Heilung auf verschiedenen Ebenen bedeutet: Physisch, Emotional, Mental, Spirituell. Er ist inspiriert vom alten Wissen der Naturvölker dieser Erde und widmet sich Praktiken, die dienlich sind, das Leben auf eine gute Art und Weise zu gestalten.

Wir freuen uns auf euch...

Elias, Lisa, Lennart & friends...